Zeltlager 2011

Richtig was los beim Zeltlager der 4.Klassen...



Am Wochenende war es wieder so weit: Elternfreie Zone für die Viertklässler der Grundschule Velsenstrasse. 
Der FAG hatte zum Zeltlager auf den Sportplatz des SC-Hassel eingeladen und wie in der Vergangenheit üblich: es regnete. Aber da Petrus doch wohl ein Bergmannsglücker ist regnete es nur kurz.an die Wippe
Auf der Sportanlage hatten die Kinder einige Möglichkeiten sich auszutoben. Nur mussten wir dieses Mal etwas warten, da parallel noch die Veranstaltung mit den Jugendfeuerwehren lief.  Gegen 14:00 Uhr war die Feuerwehr mit dem Event fertig und für unsere Gäste galt: Feuer frei beim Fussball oder beim Rennen. Einige haben auch Feuerholz gesammelt bzw mal eben einen Grimassen-Schneide Wettbwerb aus der Taufe gehoben... Bilder gibt es auch! Unsere FAG-Frauen haben in der Zwischenzeit die Essens-Ausgabe eingerichtet. Wir wollen ja nicht das die Kids hungern müssen. Als besonderes Highlight gab es dieses Jahr Döner direkt vom Spieß. Gegen 18:00 Uhr hat unser 1.Vorsitzender den Döner angeschnitten. Ruckzuck war der Dönerspieß auf die Hälfte zusammengeschrumpft. War aber auch lecker, der Döner.

Bis zum Start der Nachtwanderung tobten die Kids munter über den Platz, spielten Federball oder "verkrochen" sich in die Zelte. Kurz nach 23.00 Uhr haben wir uns dann im wahrsten Sinne des Wortes auf die Socken gemacht und sind mit der "Ich-will-sowieso-nicht-schlafen-Horde" Richtung Wald losgezogen. So eine Nachtwanderung kann ganz schön dunkel sein.... und laaaang . "Wie weit gehen wir noch?"; diese Frage gab es öfter. Als wir dann doch endlich den "Marathon" hinter uns hatten, versammelten wir uns am Lagerfeuer und es wurden noch Gruselgeschichten erzählt. Da wir ja nun überhaupt nicht damit rechnen das die Kids freiwiilig schlafen gehen, hat sich das alles etwas hingezogen. Im Prinzip so wie gedacht und geplant: der letzte macht das Licht aus und der erste steht gerade wieder auf. Somit hatte die Nachtwache etwas Gelegenheit die qualmenden Socken zu lüften und kurz auszuspannen.
Zum Frühstück waren alle Kids wieder senkrecht und hungrig. Und dann kam was kommen musste: Ab-und Aufräumen! Der eine war ruckzuck fertig, der nächste brauchte doch etwas länger.... besonders beim Müll einsammeln. Boah, was da alles zu finden war: Socken, Batterien, Bonbonpapier, halbe Taschenlampen... alles was man so braucht.
Um 10.00 Uhr haben die Eltern ihre Kinder dann wieder abgeholt und wir konnten das Lager wieder räumen.

Bilder vom Zeltlager gibt es auch, einfach hier klicken: drück mich

Jetzt widmen wir uns alle dem anstehenden Nachbarschafstfest Gräffstrasse.
 

 

Werde Mitglied

Wenn Du Interesse hast beim FAG e.V. mitzuwirken findet du hier Informationen

Auszeichnung 2011

Gelsenkirchener Bündnis      
         für Familien  
Auszeichnung 2011

  Wir sind der erste Gelsenkirchener
  Verein der als familienfreundlich
  ausgezeichnet wurde!

Besucher

Heute12
Gestern10
Monat254
Insgesamt64509